Buchweizen-Crêpe mit Himbeer-Topfen-Creme

Buchweizen-Crêpe mit Himbeer-Topfen-Creme

Guten Morgen!

Mein Freund ist heute nach Deutschland geflogen und eines ist klar – gesund Essen, no way –

Wir wollten noch gemeinsam Frühstücken und da mich Clara eh früh aufgeweckt hat und ich nicht mehr so müde war, habe ich mich schon mal in mein Reich begeben, die Küche. Ich wollte auch mal wieder nicht schnell einen Joghurt oder eine schnelle Scheibe Brot mit Käse mit ihm essen, sondern es noch richtig genießen.

Er liebt Himbeeren und ich hatte noch seit den Christkindlmärkten diese Idee im Kopf mal Buchweizen Crepes selbst zu machen. Dafür hatte ich vor ein paar Wochen Buchweizenmehl gekauft. Clara hat dann doch noch mit ihm weitergeschlafen und ich war allein und startete den Versuch. Wichtig!! Der Crêpe Teig muss mindestens 30min im Kühlschrank ruhen. Am besten aber auch eine Stunde.

In Frankreich sind Buchweizen Crepes, vor allem in der Bretagne oft zu finden, heißen dort aber „Gallettes“ und typisch für salzige Crepes. Hier hab ich es aber mal mit der süßen Variante probiert, die auch super für Personen mit Intoleranzen sind.

Zutaten:

  • Himbeer-Topfen-Creme:
    • 250gr Magertopfen (Quark)
    • 50-100ml Leichtmilch (Die Creme soll nicht zu flüssig werden soll nicht zu flüssig werden)
    • 125 gr Himbeeren ( ein paar lasst ihr dann zum Dekorieren übrig)
    • Falls nötig etwas zum Süßen
  • Crêpes:
    • 100 g Buchweizenmehl
    • 1/4 TL Salz
    • 1 Eier
    • 300 ml Milch
  • Butter
  • Deko:
    • Schoko oder wenns gesünder sein soll z.B Erdnussmus! <3

Anleitung:

  1. Die Eier mit der Milch verquirlen, das Mehl durch ein Sieb dazu geben und verrühren. Alles zu einem glatten Teig ohne Klumpen verrühren. Die Prise salz untermischen.
  2. Die Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und den Teig im Kühlschrank mindestens eine 1/2 Stunde, aber besser noch länger ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Topfencreme zubereiten. Topfen aufschlagen, Milch hinzufügen langsam und weiter aufschlagen und dann die pürierten Himbeeren zum Schluss beimengen und gut verrühren.
  4. Eine Pfanne mit etwas Öl/Butter erhitzen und das Fett in der Pfanne verteilen (Die Pfanne soll nicht zu heiß werden!). Mit einem Schöpflöffel eine Portion Teig in die heisse Pfanne geben. Die Pfanne schwenken, damit der Teig sich gleichmässig in der Pfanne verteilt.  Nach ca. 2 Minuten, sobald die Crepe leicht gebräunt ist und sich leicht von der Pfanne löst, auf die zweite Seite wenden. Fertig  braten und auf einen Teller geben. So weiter machen.
  5. Alles anrichten und viel Spaß damit!

Für ein anderes Rezept mit Topfen könnt ihr hier schauen.

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.