Entenbrust mit Himbeer-Rotweinsauce und Kartoffelgratin

Entenbrust mit Himbeer-Rotweinsauce und Kartoffelgratin

Seit Anfang der Schwangerschaft hab ich komplett auf Alkohol verzichtet und jetzt wo ich nur mehr 50/50 stille und Clara fast durchschläft, dachte ich mir ich gönn mir mal eine Rotweinsoße! Herrlich!!!

Da ich und mein Freund beide gerade viel zu tun haben versuchen wir uns immer etwas Zeit am Abend zu nehmen und da eignet sich ein schönes Abendessen doch super.

Die Sauce hab ich das erste Mal probiert aber sie ist ganz gut geworden und die Himbeeren verleihen ihr das gewisse etwas.

Zutaten: 2 Personen

  • 2 Entenbrüste
  • Salz, Pfeffer
  • Himbeer-Zwiebel-Rotweinsauce:
    • 125gr Himbeeren
    • 1 Rote Zwiebel
    • 1 Glas Rotwein
    • 60 gr Zucker
    • Salz
    • Pfeffer
  • evntl. Küchenthermometer
  • Kartoffelgratin: ca 2-4 Formen je nach Größe
    • 3 Kartoffeln, mittelgroß
    • 100ml Schlagobers
    • 50ml Milch
    • 5 EL Emmentaler(oder Gouda, Parmesan. Besser einen würzigeren Käse )
    • Salz, Pfeffer, Paprika

Zubereitung:

  1. Kartoffeln in feine Scheiben schneiden oder reiben. Separat Schlagobers, Milch und Gewürze mischen. Jetzt in die Ofenförmchen nach jeder Schicht Kartoffeln, etwas geriebene Käse drauflegen. Zuletzt mit der flüssigen Mischung übergießen und mit etwas Käse beenden damit er schön goldig wird. Für 35 min bei 190°C in den Ofen stellen.
  2. In der Zwischenzeit Entenbrusthaut in ca. 1 cm Abständen einschneiden. mit etwas Salz und Pfeffer einreiben und 5 min. auf der Seite mit der Haut in einer Pfanne anbraten, 4 min auf der anderen Seite und dann bei 190°C im Ofen für ca 20min fertig garen. Falls ihr einen Küchenthermometer zu Verfügung habt könnt ihr mit der Nadel die Kerntemperatur im Auge behalten, diese ist bei Ente zwischen 61-65°C je nach gewünschtem Gargrad.
  3. Zwiebel klein schneiden, in einem kleinen Topf kurz erhitzen und dann den Zucker, 3/4 vom Wein und Himbeeren hinzufügen und 15min köcheln lassen. Danach den restlichen Wein hinzufügen. Die Sauce sollte sich gut reduzieren.
  4. Ente und Kartoffelgratin rechtzeitig aus dem Ofen holen, auf den Teller platzieren und mit der Rotweinsauce übergießen. Die Ente sollte drinnen noch rosa sein.

Ich hoffe das Rezept ist auch was für euch. Viel Spaß beim Nachkochen und schreibt mir ruhig ein Kommentar wenn ihr weitere Fragen habt!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.